Sunday, 21.04.19
home Gründung Leipzig Deutsche Nationalbibliothek Oper Leipzig Nachtleben in Leipzig
Geschichte Leipzig
Vom Krieg - Völkerschlacht
Industrialisierung
DDR bis WM 2006
Gründung Leipzig
weiteres Geschichte ...
Museen Leipzig
Ägyptisches Museum
Deutsche Nationalbibliothek
Forum 1813 Leipzig
Grassimuseum
Sportmuseum Leipzig
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Leipzig
Alte Handelsbörse
Augustusplatz Leipzig
Opernhaus Leipzig
Schillerhaus Leipzig
weitere Denkmäler ...
Kirchen Leipzig
Russische Gedächtniskirche
Moritzbastei
Nikolaikirche
Thomaskirche
weitere Kirchen ...
Gastronomie & Disco
Gastronomie & Shopping
Nachtleben Leipzig
Veranstaltungen
Verkehr Leipzig
weitere Gastronomie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Antikenmuseum Leipzig

Antikenmuseum Leipzig



Das Antikenmuseum der Universität Leipzig befindet sich in der Alten Nikolaischule. Allein die Originalsammlung des Museums umfasst etwa 10.000 Objekte aus der antiken Klein- und Gebrauchskunst.



Im Jahr 1836 wird erstmals eine Antikensammlung in den Räumlichkeiten der Leipziger Universität aufgebaut. Die Objekte der Sammlung sollen den Archäologie-Studenten als Anschauung dienen, sind jedoch auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Laufe der Zeit muss die Sammlung aufgrund ihrer stetigen Erweiterung, in immer größere Räumlichkeiten umziehen. Im Jahr 1843 wird sie in das sogenannte Fridericianum verlegt. Das Gebäude bietet genügend Platz, sodass die Ausstellung unter anderem um zahlreiche Terrakotten und antike Bronzegeräte erweitert werden kann. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wird auch das Fridericianum zu klein für die Antikensammlung. Die Ausstellung zieht vorübergehend in das Leipziger Augusteum und wenige Jahre später in den Universitätskomplex am Augustusplatz.

Im Zweiten Weltkrieg (1939 - 1945) werden große Teile der Sammlung durch die Bombenangriffe auf Leipzig zerstört. In der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (1949 - 1990) wird die Sammlung aus ideologischen Gründen nicht mehr ausgestellt und in Depots eingelagert. Erst nach der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 werden die erhalten gebliebenen Objekte instandgesetzt und ab 1994 im historischen Gebäude der Alten Nikolaischule ausgestellt.

Das Antikenmuseum besteht aus zwei großen Ausstellungsbereichen, der Original- und der Antikensammlung. In der Originalsammlung finden sich unter anderem griechische und römische Marmorskulpturen. Zu den wichtigsten Objekten der Sammlung zählen seltene Funde aus dem Norden Griechenlands. Die Abguss-Sammlung des Antikenmuseums besteht, trotz zahlreicher Verluste im Zweiten Weltkrieg (1939 – 1945), aus über 600 Ausstellungstücken. Dabei handelt es sich um Gipsabgüsse von griechischen und römischen Skulpturen. Die Abguss-Sammlung des Antikenmuseum gehört zu den größten und wertvollsten ihrer Art.



Das könnte Sie auch interessieren:
Archiv Bürgerbewegung

Archiv Bürgerbewegung

Archiv Bürgerbewegung Leipzig Das „Archiv Bürgerbewegung“ zeigt die Geschichte des Widerstands gegen das Regime der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) in der Deutschen Demokratischen ...
Bach-Archiv Leipzig

Bach-Archiv Leipzig

Bach-Archiv Leipzig Das Bach-Archiv in Leipzig widmet sich dem Leben des berühmten Komponisten Johann Sebastian Bach. Im archiveigenen Museum können sich Besucher über das Leben und die Arbeit diese ...
Urlaub Leipzig