Sunday, 21.04.19
home Gründung Leipzig Deutsche Nationalbibliothek Oper Leipzig Nachtleben in Leipzig
Geschichte Leipzig
Vom Krieg - Völkerschlacht
Industrialisierung
DDR bis WM 2006
Gründung Leipzig
weiteres Geschichte ...
Museen Leipzig
Ägyptisches Museum
Deutsche Nationalbibliothek
Forum 1813 Leipzig
Grassimuseum
Sportmuseum Leipzig
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Leipzig
Alte Handelsbörse
Augustusplatz Leipzig
Opernhaus Leipzig
Schillerhaus Leipzig
weitere Denkmäler ...
Kirchen Leipzig
Russische Gedächtniskirche
Moritzbastei
Nikolaikirche
Thomaskirche
weitere Kirchen ...
Gastronomie & Disco
Gastronomie & Shopping
Nachtleben Leipzig
Veranstaltungen
Verkehr Leipzig
weitere Gastronomie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Bayerische Bahnhof Leipzig

Bayerische Bahnhof Leipzig



Der Bayerische Bahnhof gilt als der älteste noch erhalten Kopfbahnhof Deutschlands. Besonders die eindrucksvolle Triumphbogen-Einfahrt, ein sogenannter Portikus, macht ihn zu einem Wahrzeichen der Stadt Leipzig.



Im Jahr 1842, noch zwei Jahre vor seiner offiziellen Fertigstellung, wird der Bayerische Bahnhof als nördlichster Haltepunkt der Bayerischen Eisenbahn in Betrieb genommen. Prunkstück des Bahnhofes ist die Einfahrt, welche im Stile eines Triumphbogens errichtet ist. Durch vier große Torbögen führen die Gleise in die Bahnhofshalle. Diese ist insgesamt 95 Meter lang und besteht zum großen Teil aus Holz. Im Jahr 1883 wird der Bayerische Bahnhof durch die sogenannte Bahnhofs-Straßenbahntrasse in das Nahverkehrsnetz der Stadt Leipzig eingebunden.

Im Zweiten Weltkrieg (1939 - 1945) werden große Teile der Leipziger Innenstadt fast vollständig zerstört. Im Dezember 1943 treffen alliierte Flugzeuge auch den Bayerischen Bahnhof. Die hölzernen Halle des Gebäudes brennt vollständig aus. Nur der Triumphbogen und ein paar Nebengebäude bleiben weitgehend erhalten. Im Jahr 1991 wird die prunkvolle Einfahrt des Bahnhofes saniert.

Bis 2001 ist der Bayerische Bahnhof fester Bestandteil des Leipziger Nahverkehrsnetzes. Danach wird der Bahnbetrieb hier vorerst eingestellt. Um für den Bau des sogenannten City-Tunnels Platz zu schaffen, wird die Einfahrt des Bahnhofs im April 2006 verschoben. Über spezielle Gleitlager wird der 2.800 Tonnen schwere Triumphbogen um insgesamt 30 Meter von seinem ursprünglichen Standort versetzt. Mit der Fertigstellung des Tunnels im Jahr 2008 soll die prunkvolle Einfahrt des Bayerischen Bahnhofes wieder an ihren eigentlichen Standort zurückkehren.

Heute beherbergt der Bayerische Bahnhof eine Brauerei mit angeschlossenem Gasthaus.



Das könnte Sie auch interessieren:
Brunnen in Leipzig

Brunnen in Leipzig

Brunnen in Leipzig Mit der ersten großen Ansiedlung von Menschen im heutigen Leipziger Stadtgebiet vor mehr als tausend Jahren wird auch die regelmäßige Versorgung mit Trinkwasser immer wichtiger. Zu ...
Fregehaus Leipzig

Fregehaus Leipzig

Fregehaus Leipzig Das Fregehaus zählt zu den historischen Bauwerken in Leipzig, die den Glanz und den Erfolg der einstigen Handelsmetropole auch heute noch zeigen. {w486} Im 16. Jahrhundert ...
Urlaub Leipzig