Tuesday, 18.06.19
home Gründung Leipzig Deutsche Nationalbibliothek Oper Leipzig Nachtleben in Leipzig
Geschichte Leipzig
Vom Krieg - Völkerschlacht
Industrialisierung
DDR bis WM 2006
Gründung Leipzig
weiteres Geschichte ...
Museen Leipzig
Ägyptisches Museum
Deutsche Nationalbibliothek
Forum 1813 Leipzig
Grassimuseum
Sportmuseum Leipzig
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Leipzig
Alte Handelsbörse
Augustusplatz Leipzig
Opernhaus Leipzig
Schillerhaus Leipzig
weitere Denkmäler ...
Kirchen Leipzig
Russische Gedächtniskirche
Moritzbastei
Nikolaikirche
Thomaskirche
weitere Kirchen ...
Gastronomie & Disco
Gastronomie & Shopping
Nachtleben Leipzig
Veranstaltungen
Verkehr Leipzig
weitere Gastronomie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Gohliser Schlösschen

Gohliser Schlösschen



Das Gohliser Schlösschen befindet sich im gleichnamigen Stadtteil von Leipzig. Es gehört zu den sehenswertesten Barockbauten der Stadt.



In den Jahren 1755 und 1756 lässt sich der Ratsherr und Ratsbaumeister Johann Caspar Richter das Gohliser Schlösschen als Sommerpalais errichten. Das gesamte Schloss wird im Stile des Rokokos erbaut.

Besonders auffällig ist der 36 Meter hohe Turm des Schlosses, der dem Anwesen auch den Namen „Turmgut“ einbringt. Im Siebenjährigen Krieg (1756 - 1763) erfolgt die Besetzung der Stadt Leipzig. Dadurch wird die vollständige Fertigstellung der Inneneinrichtung des Gohliser Schlösschens zunächst verhindert. Erst ein neuer Schlossherr, der Universitätsprofessor Johann Gottlob Böhme, veranlasst gegen Ende des 18. Jahrhunderts die Vollendung der Räumlichkeiten. Böhme beauftragt den Maler und Bildhauer Adam Friedrich Oeser, Gemälde für den Festsaal des Schlosses anzufertigen.

Im Jahr 1906 geht das Gohliser Schlösschen in den Besitz der Stadt Leipzig über. Nach einer mehrjährigen Renovierung wird das gesamte Anwesen im Jahr 1935 als „Haus der Kultur“ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Im Zweiten Weltkrieg (1939 - 1945) wird das Gohliser Schlösschen durch den Abwurf von Brandbomben schwer beschädigt. Nach Kriegsende wird das Gebäude zunächst nur instandgesetzt. Eine vollständige Sanierung erfolgt erst durch die Initiative des Vereins „Gohliser Schlösschen e.V.“.

Dieser gründet sich im Jahr 1991 und engagiert sich fortan für die Restaurierung des gesamten Anwesens. Am 28. Oktober 1998 wir das Gohliser Schlösschen mit einem Festakt wieder eröffnet. Heute wird das Schloss für kulturelle Veranstaltungen, wie Konzerte oder Ausstellungen genutzt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Mendellssohn-Haus

Mendellssohn-Haus

Mendellssohn-Haus Das Mendelssohn-Haus in Leipzig ist die letzte und einzige private Adresse des berühmten Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy. Die Wohnräume der Familie Mendelssohn befinden sich ...
Mädler-Passage Leipzig

Mädler-Passage Leipzig

Mädler-Passage Leipzig Die Mädler-Passage befindet sich in der Leipziger Innenstadt. Sie zählt zu den wenigen vollständig erhaltenen Passagen von Leipzig und ist heute eine der prachtvollsten ...
Urlaub Leipzig