Thursday, 14.11.19
home Gründung Leipzig Deutsche Nationalbibliothek Oper Leipzig Nachtleben in Leipzig
Geschichte Leipzig
Vom Krieg - Völkerschlacht
Industrialisierung
DDR bis WM 2006
Gründung Leipzig
weiteres Geschichte ...
Museen Leipzig
Ägyptisches Museum
Deutsche Nationalbibliothek
Forum 1813 Leipzig
Grassimuseum
Sportmuseum Leipzig
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Leipzig
Alte Handelsbörse
Augustusplatz Leipzig
Opernhaus Leipzig
Schillerhaus Leipzig
weitere Denkmäler ...
Kirchen Leipzig
Russische Gedächtniskirche
Moritzbastei
Nikolaikirche
Thomaskirche
weitere Kirchen ...
Gastronomie & Disco
Gastronomie & Shopping
Nachtleben Leipzig
Veranstaltungen
Verkehr Leipzig
weitere Gastronomie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Naturkundemuseum Leipzig

Naturkundemuseum Leipzig



Das Naturkundemuseum Leipzig zeigt verschiedene Ausstellungsstücke aus den Bereichen Geologie, Botanik, Wirbellose, Wirbeltiere, Tierpräparation und Archäologie. Die Ausstellungsstücke sind sind von Stiftungen, Schenkungen und Übernahmen aus anderen Einrichtung. Die meisten Objekte sind jedoch von den Mitarbeitern des Museums gesammelt worden. Fachgruppen und Vereine sind wichtige Partner des Museums.



Das Naturkundemuseum stellt auch Tiepräparate des berühmten Tierpräparators H.H. ter Meer aus. Die Präparate von weltweit ausgestorbenen Vogelarten sind besonders wertvolle Stücke des Museums.

Als Besonderheit bietet das Museum Führungen für behinderte Menschen. Im Bereich der Museumspädagogik für Behinderte ist das Museum über Sachsen hinaus bekannt. Mit Hilfe von fachkundigem Personal können kleine Gruppen von behinderten Menschen viele naturkundliche Objekte kennen lernen.

Das Museum wird 1912 nach mehrjährigen Vorbereitungen von der Naturwissenschaftlichen Vereinigung des Leipziger Lehrvereins eröffnet. 1930 geht das Museum in die Trägerschaft der Stadt Leipzig über.

Während des 2. Weltkrieges ist das Museum zeitweise geschlossen, öffnet aber im Jahre 1947 wieder seine Tore. In den folgenden 30 Jahren werden die Bestände des Musems systematisch erweitert. Viele, zum Teil wertvolle Objekte, erhält das Musum durch die Braunkohleförderung im Leipziger Raum. Auch die beiden verkieselten Baumstubben, die vor dem Museum aufgestellt sind, wurden durch den Tagebau geborgen. 1971 haben bereits eine Millionen Menschen das Museum besucht.

Das Naturkundemuseum ist ein wichtiger Bildungsträger, das Kindern und Erwachsenen Fragen wie „Wann haben Hirsche kein Geweih?“ und „Was ist ein Ameisenlöwe?“ beantwortet.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Museen ...

weitere Museen ...

Museen in Leipzig Wenn Sie ein Liebhaber der Kunst und Kultur sind, dann haben Sie mit Leipzig eine gute Wahl getroffen... {w486} Denn hier gibt es eine vielzahl von Museen und ...
Runde Ecke Leipzig

Runde Ecke Leipzig

Runde Ecke Leipzig Im Museum in der „Runden Ecke“ können die Besucher Zeitgeschichte in Originalräumen erleben. Es wird die Arbeit der Staatssicherheit aufgearbeitet, die zur Zeit der Deutschen ...
Urlaub Leipzig