Wednesday, 18.09.19
home Gründung Leipzig Deutsche Nationalbibliothek Oper Leipzig Nachtleben in Leipzig
Geschichte Leipzig
Vom Krieg - Völkerschlacht
Industrialisierung
DDR bis WM 2006
Gründung Leipzig
weiteres Geschichte ...
Museen Leipzig
Ägyptisches Museum
Deutsche Nationalbibliothek
Forum 1813 Leipzig
Grassimuseum
Sportmuseum Leipzig
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Leipzig
Alte Handelsbörse
Augustusplatz Leipzig
Opernhaus Leipzig
Schillerhaus Leipzig
weitere Denkmäler ...
Kirchen Leipzig
Russische Gedächtniskirche
Moritzbastei
Nikolaikirche
Thomaskirche
weitere Kirchen ...
Gastronomie & Disco
Gastronomie & Shopping
Nachtleben Leipzig
Veranstaltungen
Verkehr Leipzig
weitere Gastronomie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Reichsgerichtsgebäude Leipzig

Reichsgerichtsgebäude Leipzig



Das Reichsgerichtsgebäude ist heute der offizielle Sitz des Bundesverwaltungsgerichtes. Es befindet sich in der Nähe des Neuen Rathauses im Stadtzentrum von Leipzig.



Das Reichsgerichtsgebäude wird zwischen 1888 und 1895 errichtet. Danach dient es dem Obersten Gericht des Deutschen Reiches als Haupt- und Verwaltungssitz. Neben dem Gericht hat hier auch die Reichsanwaltschaft, der Vorläufer der heutigen Bundesanwaltschaft, ihren Sitz. Im Zweiten Weltkrieg (1939 - 1945) wird das Gebäude durch die Angriffe alliierter Flugzeuge schwer beschädigt.

Nach einer umfangreichen Sanierung wird das Gebäude im Laufe der Zeit von vielen Institutionen genutzt, zunächst jedoch nicht mehr als Gericht. Im Mai 1952 bezieht das „Museum für bildende Künste“ die Räume des Reichsgerichtsgebäudes. Der ursprüngliche Museumsbau ist durch die Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieges vollständig zerstört. Im Großen Sitzungssaal des Gebäudes wird eine Ausstellung zum Reichstagsbrandprozess eröffnet. Zwischen 1998 und 2001 wird der gesamte Bau noch einmal umfassend saniert. Um dem Platzbedarf des Bundesverwaltungsgerichtes gerecht zu werden, wird ein zusätzliches Obergeschoss auf dem Dach des Gebäudes errichtet. Seit dem 26. August 2002 beherbergt das Gebäude mit dem Bundesverwaltungsgericht wieder eine Institution der Justiz.

In seiner gesamten Bauart ähnelt das Reichsgerichtsgebäude dem Reichstag in Berlin. Eine riesige Kuppel schmückt das Dach. Auf der Ostseite des Gebäudes befindet sich das Hauptportal, das von mächtigen Säulen getragen wird. Die Außenfassade der Nordseite ist mit Skulpturen verziert, die angesehene Personen der deutschen Rechtsgeschichte darstellen. Die Räume des Gerichts sind mit zahlreichen Skulpturen, Plastiken und Wandmalereien versehen. Alle Kunstwerke beschäftigen sich mit Themen der Justiz, wie Urteil und Vollstreckung. Der prachtvollste Raum im Reichsgerichtsgebäude ist der Große Sitzungssaal. An seinen Wänden prangen Sinnbilder und Wappen der damaligen deutschen Bundesstaaten.

Heute können Besucher die Eingangshalle und den Großen Sitzungssaal besichtigen. Auch Führungen durch das gesamte Gebäude sind möglich.



Das könnte Sie auch interessieren:
Romanushaus Leipzig

Romanushaus Leipzig

Romanushaus Leipzig Das Romanushaus zählt zu den bedeutendsten Barockbauten von Leipzig. Es befindet sich in der Leipziger Innenstadt, nahe des Fregehauses. {w486} Das Romanushaus wird zwischen ...
Schillerhaus Leipzig

Schillerhaus Leipzig

Schillerhaus Leipzig Das Schillerhaus ist ein einzigartiges Kulturdenkmal der Stadt Leipzig. Es erinnert an den berühmten deutschen Dichter, Dramaturgen und Philosophen Friedrich von Schiller, der ...
Urlaub Leipzig