Wednesday, 18.09.19
home Gründung Leipzig Deutsche Nationalbibliothek Oper Leipzig Nachtleben in Leipzig
Geschichte Leipzig
Vom Krieg - Völkerschlacht
Industrialisierung
DDR bis WM 2006
Gründung Leipzig
weiteres Geschichte ...
Museen Leipzig
Ägyptisches Museum
Deutsche Nationalbibliothek
Forum 1813 Leipzig
Grassimuseum
Sportmuseum Leipzig
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Leipzig
Alte Handelsbörse
Augustusplatz Leipzig
Opernhaus Leipzig
Schillerhaus Leipzig
weitere Denkmäler ...
Kirchen Leipzig
Russische Gedächtniskirche
Moritzbastei
Nikolaikirche
Thomaskirche
weitere Kirchen ...
Gastronomie & Disco
Gastronomie & Shopping
Nachtleben Leipzig
Veranstaltungen
Verkehr Leipzig
weitere Gastronomie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Runde Ecke Leipzig

Runde Ecke Leipzig



Im Museum in der „Runden Ecke“ können die Besucher Zeitgeschichte in Originalräumen erleben. Es wird die Arbeit der Staatssicherheit aufgearbeitet, die zur Zeit der Deutschen Demokratischen Republik hier ihren Verwaltungssitz hat.



Zwischen 1911 und 1913 wird an der Stelle der heutigen „Runden Ecke“ ein Geschäftshaus errichtet. Angeblich wird das Haus in der Zeit des Nationalsozialismus (1933 - 1945) von der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) genutzt.

Nach der Befreiung von Leipzig im Jahr 1945 bezieht die U.S. Armee für einige Monate Quartier in der „Runden Ecke“. Von 1950 bis 1989 ist das Gebäude Sitz der Bezirksverwaltung der Staatssicherheit. Seit 1990 ist hier die Ausstellung „Stasi - Macht und Banalität“ zu sehen. Organisiert hat die Ausstellung das Bürgerkommitee Leipzig e. V.. Neben der Ausstellung werden die Räume der „Runden Ecke“ auch für die Aufarbeitung zahlreicher Stasi-Akten genutzt.

In den ehemaligen Büros der Stasi-Offiziere können sich die Besucher über Funktion, Arbeitsweisen und Geschichte des Ministeriums für Staatssicherheit in der DDR informieren. Die original Einrichtung wie der Linolium-Fußboden, gelbbraune Tapeten, Scherengitter an Türen und Fenstern, Kabelkanäle, sowie alte Heizkörper sind erhalten geblieben. Das Bürgerkomitee versucht durch die authentische Umgebung, Geschichte für die Besucher sichtbar und greifbar zu machen. Auch Arbeitsutensilien, wie Wanzen oder gefälschte Stempel finden sich in der Sammlung. Eine Zelle aus der ehemaligen Haftanstalt Leipzig ist ebenfalls in den Räumen der „Runden Ecke“ zu besichtigen.

Neben den Rundgängen finden in dem Museum regelmässig Diskußionen, Lesungen und Filmabende statt.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Museen ...

weitere Museen ...

Museen in Leipzig Wenn Sie ein Liebhaber der Kunst und Kultur sind, dann haben Sie mit Leipzig eine gute Wahl getroffen... {w486} Denn hier gibt es eine vielzahl von Museen und ...
Schumann-Haus

Schumann-Haus

Schumann-Haus Das Schumann-Haus in der Leipziger Innenstadt ist dem großen Musiker und Komponisten Robert Schumann gewidmet der hier für einige Zeit gelebt hat. Ein Museum im Haus erinnert an die ...
Urlaub Leipzig